STINA Plavac Mali-majstor-Barrique / Jako Vino

STINA Plavac Mali-majstor-Barrique / 2016 / Jako Vino / Insel Brac-Dalmatien

Plavac Mali-majstor, ist Stinas Flaggschiffwein, wie der Name «Majstor», was übersetzt «Meister» bedeutet, erkennen lässt. Die Trauben für diese Abfüllung stammen von erstklassigen Lagen am Südhang der Insel und werden von Hand gelesen. Das Ergebnis ist ein robuster und kräftiger Wein, der mit reichen Noten roter Früchte, verfeinert mit Backgewürzen, Süssholz und Anklängen von gebackener Erde, aufwartet. Am Gaumen zeigt er einen vollen Körper, gut abgerundete, aber feste Tannine und eine wohldefinierte Struktur, mit Aromen von dunklen Beeren (Johannisbeeren), Kirschen und ein wenig Leder. Dieser köstliche Rotwein kann jetzt zu herzhaften Gerichten mit rotem Fleisch getrunken werden, obwohl er sich auch im Laufe der nächsten zehn Jahre im Keller weiter entwickeln wird.

über 10 Jahre / Rindsbraten, gegrillte Calamari, Milchlamm mit Bratkartoffeln /16 – 18°C

 

CHF 39.90

Zusatzinformationen

Der technische Perfektionist-Jako Vino, wurde im Jahre 2009 gegründet, um auf der Ferieninsel Brač den darniender liegenden Weinbau wieder zu beleben. Das Unternehmen ist in den ehemaligen Gebäuden der Winzergenossenschaft Brač aus dem Jahre 1903 untergebracht und hat von Anfang an viel in Technik und Weingärten investiert, um qualitativ ganz vorne mitspielen zu können. Insgesamt 100 Hektaren stehen heute zur Verfügung. Aus den Rebsorten Plavac Mali, Pošip und Vugava entstehen moderne kroatische Weine der Spitzenklasse: saftig, glasklar, nachhaltig und präzise. Besser geht es fast nicht. Der Aufwand lohnt sich also. Ergebnis der Arbeit sind gut strukturierte, authentische Weine von höchster Qualität. Ein echter Hingucker sind zudem die Etiketten: Die Weinbezeichnung wurde farblos auf weisses Papier gestanzt, das eine Hommage an den berühmten weissen Stein der Halbinsel Brač darstellt, der unter anderem am Weissen Haus in Washington zu bewundern ist.

Plavac Mali ist eine alte, autochthone rote Rebsorte des südlichen Kroatiens – sie kommt auf dem Festland und auf den Inseln unterhalb von Split vor. Diese körperreichen Weine sind meist ausgesprochen dunkel, alkoholreich und, im jungen Stadium, zuweilen sehr tanninbetont. Die Aromen erinnern oft an Kirschen, manchmal auch an Brombeeren.
Die Lagerfähigkeit ist ausgezeichnet. Der Plavac Mali ist extrem niederwüchsig und ertragsarm. Die Rebe ist eine Kreuzung der beiden Sorten Dobričić und Crljenak. Die letztere ist identisch mit dem berühmten kalifornischenZinfandel sowie mit dem apulischen Primitivo.