PLAVAC / Kiridzija

PLAVAC– Kiridžija | 2018 | Plavac Mali | Halbinsel Pelješac | Dalmatien | 75 cl

Der Winzer Vedran Kiridžija ist seit langem in der kroatischen Weinszene präsent. Leider ist es aufgrund der sehr geringen Produktionsmengen auf dem breiteren Markt relativ unbekannt. Die Ernte beträgt etwa fünftausend Flaschen aus dem Weinberg mit einem Durchschnittsalter von 25 Jahren. In seinem 300 Jahre alten Haus produziert er kleine Mengen Plavac und Dingač. Sie werden eigentlich aus den gleichen Trauben hergestellt, aber in sehr unterschiedlichen Regionen der Halbinsel angebaut, und für kroatische Verhältnisse ist Dingač der Name des Weinbergs, die Sorte «Grand Cru» und Plavac der Grundwein. Plavac mali-Kiridzija, bildet einen mässiger Alkohol und eine schöne, reichhaltige Nase mit Aromen von Minze, Beeren und Tabak. Der Körper ist auch sehr angenehm mit einem Löwenzahn-Finish, das die scharfen, trockenen Töne des reinen Nachgeschmacks wirklich beherrscht.

6-8 Jahre / blaue Fisch vom Grill, Schmorgerichte / 16 – 18°C

 

CHF 16.90

Zusatzinformationen

Vedran Kiridžija, Traditionalist im wahrsten Sinne Vedran Kiridžija aus dem Ort Potomje auf Pelješac ist einer von zehn Weinproduzenten, die die Ehre haben, auf ihre Etiketten Dingač schreiben zu dürfen. Kiridžijas Weine sind reich, konzentriert, aber gleichzeitig auch exotisch in ihrem Bukett. Im Geschmack sind sie im Gegensatz zur Mehrzahl der anderen Spitzenplavac von Pelješac fast völlig mit einem langen, süsslich-fruchtigen Abgang abgerundet. In seinem Weinkeller füllt Kiridžija etwa fünftausend Flaschen Dingač ab. Wegen dieser fast mikroskopischen Mengen handelt es sich um einen Wein, den man kaufen und geniessen muss, wo immer man ihn findet.

Plavac Mali ist eine alte, autochthone rote Rebsorte des südlichen Kroatiens – sie kommt auf dem Festland und auf den Inseln unterhalb von Split vor. Diese körperreichen Weine sind meist ausgesprochen dunkel, alkoholreich und, im jungen Stadium, zuweilen sehr tanninbetont. Die Aromen erinnern oft an Kirschen, manchmal auch an Brombeeren.
Die Lagerfähigkeit ist ausgezeichnet. Der Plavac Mali ist extrem niederwüchsig und ertragsarm. Die Rebe ist eine Kreuzung der beiden Sorten Dobričić und Crljenak. Die letztere ist identisch mit dem berühmten kalifornischen Zinfandel sowie mit dem apulischen Primitivo.